Beiträge von Mario

    Ja das hatte immer mal Probleme und wurde deshalb entfernt.

    Nein da ist zur Zeit nichts in Planung.


    Ich kann dir das Widget aber zukommen lassen wenn gewollt.

    Hallo Tobias,

    grundsätzlich hast du da recht.

    Das Problem ist nur das dies schon mit viel Aufwand verbunden ist.

    Wenn ZP das Format dann einführt muss ich alles wieder zurück rüsten.


    Ich schaue mal was ich machen kann.

    Genau das hatte ich eigentlich vor, das geht aber nicht bzw. ist nicht nötig.

    Ich habe gestern auch eine ganze Weile gebraucht bis ich raus gefunden habe das alle Einstellungen inkl. der Bild-Attribute für den IMG-Tag auch für die WebP gelten.


    Einfach mal in der Bildverwaltung für die JPEG ein "Title-Attribut" (Bildbeschreibung) vergeben. Und anschließend in der Browservorschau mit der Maus kurz über dem WebP-Bild verweilen, dann müsste das "Title-Attribut" angezeigt werden.


    Ich habe hier mal Alt- und Title-Attribut nachgereicht. LINK



    Kurz zur Erklärung, der Code sieht ja ungefähr so aus.

    Code
    <source srcset="media/files/webp/q1.webp" type="image/webp">
    <source srcset="media/images/q1.jpg" type="image/jpeg">
    <img loading="lazy" class="wzp-webP_id3118" src="media/images/q1.jpg" alt="Frau Hut" title="Frau mit Hut" />
    • Die erste Zeile schnappt sich der Browser der WebP kann.
    • Die zweite Zeile schnappt sich der Browser der die erste nicht lesen kann.
    • Die Formatierung (CSS-Klasse), das Lazyload sowie die Bildattribute nehmen alle Browser aus dem IMG-Tag der 3. Zeile.

    Hallo Mario,

    ZP 16 unterstützt ja das Lazy Loading. Wäre es möglich, dies bei deinem Tool auch zu implementieren? Ich kann es natürlich händisch in den Code eintragen, aber es wird ja dann bei der nächsten Bearbeitung im ZP vermutlich gelöscht werden.

    Besten Dank

    Tobias

    Stimmt das macht hier durchaus Sinn. Werde ich nachrüsten.




    Und wo ich gerade frage: Implementierung von WebP - wäre das möglich? Mit Fallback JPG? Weiß aber gar nicht, ob ZP überhaupt mit WebP umgehen kann...

    Leider kann ZP noch nicht mit "WebP" umgehen.

    Man könnte zwar etwas tricksen und versuchen die WebP-Datei als "Datei-Import" einfügen, das wäre allerdings mit erheblichem Aufwand verbunden, zumal die Bild-Attribute auch mit eingefügt werden müssten. Und die "Fallback-Datei müsste ja auch noch dazu. Da warte ich lieber bis ZP das impementiert.


    Ich könnte das ja mal mit einem Bild probieren, für Imagegrid aber im Moment keine Option.

    Was genau meinst du? Die Breite des Tooltips? Diese passt sich eigentlich automatisch an den Text an.


    Folgendermaßen kannst du eine Breite vorgeben:

    Öffne im Widget-Ordner die "tooltip.css".


    Ganz oben dem Abschnitt

    Code
    #tooltip
    {
    text-align: center;
    color: #fff;
    background: rgba(0, 0, 0, 0.85);
    padding: 10px 15px;
    border-radius: 5px;
    position: absolute;
    z-index: 22200;
    }


    fügst du folgende Zeilen hinzu

    Code
    width:100%;
    max-width:200px;


    Anschließend: Extras > Entwickler > Änderungen übernehmen

    Hallo jensiboy,

    Theoretisch wäre das möglich.

    Wäre aber ein komplett neues Widget mit sehr viel Aufwand. Das schaffe ich im Moment leider nicht.


    Eine Alternative wäre eventuell das Widget TOOLTIP mehrfach nebeneinander zu platzieren.

    Der Inhalt wird hier per Text-Editor und/oder HTML-Quelltext-Editor eingfügt.

    Man kann natürlich mit dem HTML-Quelltext-Editor eine Seite per iFrame einbinden, so wie im Beispiel mit dem 360° Panorama.

    Warum soll das das Popup soll beim schliessen ein Refresh bekommen. Das verstehe ich nicht, es wird doch geschlossen, somit wäre ein Refresh sinnlos. Auch wüsste ich nicht wie ich das realiesieren soll, die externe Seite wird ja per iFrame eingbunden.

    Ich bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe.

    1. Das X schließt das Fenster, wie soll es da gleichzeitig einen Refresh erzeugen?
    2. Wähle oben eine Varinte mit "Dynamisch" im Namen. In der Gruppe "Dynamisch" kannst du dann Höhe und Breite in Prozent vergeben.